Gestern habe ich bei meinem Stevens Streetflyer die Kette gewechselt. Es war mal wieder Zeit. Mittlerweile habe ich ganz gut im Gefühl, wann die Kette reif für einen Kettenwechsel ist. Rund 3 000 km hat die alte gehalten. Natürlich verlass ich mich nicht nur auf mein Gefühl. Eine Kettenverschleißmesslehre sagt mir, ob mich mein Gefühl nicht trügt.

Im Einsatz habe ich eine Kettenlehre von Rohloff, eine Caliber 2. Je tiefer die lange Messnase in den Zwischenraum von zwei Rollen eintaucht, desto verschlissener ist die Kette. Liegt die Kettenlehre über die gesamte Länge auf den Rollen auf, sollte schleunigst die Kette gewechselt werden.

Caliber 2, die Kettenverschleißmesslehre von Rohloff hilft den richtigen Zeitpunkt für den Kettenwechsel festzustellen

Kettenverschleißmesslehre von Rohloff. Bild: Ralf Roletschek

Später Kettenwechsel ist teuer

Andernfalls leiden unnötig Kettenblätter und Ritzel. Wenn die auch ausgetauscht werden müssen, wird es deutlich teuer. Daher ist ein regelmäßiger Kettenwechsel sinnvoll. Zudem tritt es sich mit einer nicht verschlissenen Kette deutlich ruhiger. Bei meinem Streetflyer, das eine Nabenschaltung hat, kommt hinzu, dass eine ausgenudelte Kette bei kleinsten Bodenwellen oder Bordsteinen abspringt.

Die Kettenverschleißmesslehre von Rohloff hat zwei Messseiten. Eine trägt die Kennzeichnung A 0,075 mm, die andere S 0,1 mm. Das A steht für Aluminium, das S für Stahl. Die beiden Buchstaben beziehen sich auf das Material der Ritzel.

neue-kette

Bei einer neuen Kette taucht die Messnase (2) nicht ein. Grafik: Rohloff

verschlissene-kette

Diese Kette ist verschlissen. Die Messenase verschwindet zwischen den Rollen. Grafik: Rohloff

Die beiden Millimeterangaben sagen, wie sehr die Kette pro Gelenk verschlissen ist. Mich überrascht jedes Mal, wie sehr sich doch so eine Stahlkette längen kann. Wenn ich alte und neue Kette mit der gleichen Gliederzahl neben einander lege, ist die alte Kette immerhin um ein halbes Kettenglied länger. Das sind bei meiner Streetflyerkette fast einen Zentimeter.

Fast einen Zentimeter länger ist die alte Kette.

Die alte Kette ist fast einen Zentimeter länger.

Im Übrigen ist es ganz sinnvoll, bei der Montage der neuen Kette kurz in die Montagehinweise des Herstellers zu schauen. So hat man zum Beispiel bei einigen Ketten von Shimano eine Innen- und eine Außenseite. Die Außenseite der Kette ist mit dem Shimano-Schriftzug gekennzeichnet. So ist die Laufrichtung der Kette vorgegeben.

Auch bei Ketten mit Kettenschlössern ist die Laufrichtung zu beachten. Das heißt auch hier gibt es eine Innen- und eine Außenseite.

Auf Rennrad-News im Forum gibt es übrigens eine Umfrage, wann durchschnittlich die User dort ihre Kette wechseln.

Umfrage zum Kettenwechsel

 

 

2 thoughts on “Kettenwechsel lieber heut als morgen

  1. Hab mir letztens so eine Lehre gekauft und erst mal gegooglt, wie die zu verwenden ist … Habe allerdings nichts so Brauchbares gefunden, wie deine Ausführungen …
    Den Schaden hatte ich bei meinem alten Trek Madone … zu spät fürs Kettenwechseln und dann sollte ich halt einfach fahren, bis die Kassette auszutauschen ist … das ist allerdings laaaaange .. inzwischen Rad verkauft …

     

Kommentar verfassen

Ich benutze Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: